Beizentfetter/Aktivierungen

Mit Hilfe von Beizentfettern oder auch Aktivierungen können mehr oder weniger stark ausgeprägte Oxidschichten wie Zunder, Rost oder Rückstände von Härte Prozessen entfernt werden. Häufig kommen Beizentfetter, aufgrund der verwendeten Inhibitoren zum Schutz des Grundmaterials, auch beim Entmetallisieren von fehlerhaft beschichteten Werkstücken zum Einsatz.

Beizentfetter/Aktivierungen werden z.B. eingesetzt in:

allen Prozessfolgen zur Vorbehandlung von Werkstücken zum Erreichen einer galvanisierfähigen Oberfläche.

Description

Product / application

01001 Beizentfetter SLOTOCLEAN BEF 30

01001Saures Verfahren für das Entfernen von Rost-, Zunder- und Oxidschichten mit zeitgleicher Entölung/Entfettung.

01017 Beizentfetter SLOTOCLEAN BZ 50 1

Saures Verfahren zur Bewältigung hartnäckiger Beizprobleme, z.B. das Entfetten und Lösen von Zunder, Ölkohle, Pigmenten, etc.

01020 Kupferaktivierung S 40

Saures, komplexbildnerfreies Verfahren zur Entfernung von Kupfer-Zinn-Diffusionsschichten, welche beim Entmetallisieren von Zinn- bzw. Bleizinn-Schichten zurückbleiben.

01070 Beizentfetter SLOTOCLEAN BEF 1790

Wird eingesetzt wenn die zu beizenden Gegenstände gleichzeitig auch entölt oder entfettet werden müssen.

01233 Beizentfetter SLOTOCLEAN BEF 2330

Bevorzugter Einsatz sind Vorbehandlungsreihen, in denen gleichzeitig entfettet und gebeizt werden muss und die über kein Vorentfettungsbad verfügen.

01803 Aluminiumbeize SLOTETCH 584

Mikroätze, speziell für die Vorbehandlung von Leiterplatten, IC-Trägern, Kupfer und Alloy 42 (Nickel/Eisen) Grundmaterial.

02038 Aktivierung SLOTOCLEAN DECASEL 5

Trockensäure-Aktivierung die sich hervorragend zum Neutralisieren nach alkalischen Vorbehandlungsprozessen und zum Aktivieren von Stahl Buntmetallen Zinkdruckguss und Aluminium eignet.