Outdoor-Training für Auszubildende und Ausbildende bei Schlötter Galvanotechnik

„Nach der langen Pandemiezeit dürfen wir uns endlich wieder als attraktiver Arbeitgeber der Region positionieren und zeigen, wie sehr uns die Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden und Führungskräfte am Herzen liegt“, sagte Dr. Michael Zöllinger, Geschäftsführer der Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH und Co. KG, anlässlich des Team-Outdoor-Trainings der Auszubildenden. Trotz unbeständiger Witterungsbedingungen und 10 Grad Außentemperatur machten sich zehn Auszubildende und sechs Ausbilderinnen und Ausbilder mit zwei Coaches (fokus-azubi) am vergangenen Donnerstag auf den Weg zum Outdoor-Team-Training am Geislinger Albtrauf.

Attraktive Ausbildungsberufe bei einem der Hidden Champions in der Region

Mit Mütze, Regenkleidung und Thermoskanne im Rucksack machte sich das Team bestehend aus Azubis vom ersten bis zum dritten Ausbildungsjahr auf den Weg. Die hohe Diversität des Teams zeigte sich in den unterschiedlichsten Ausbildungsrichtungen: Chemielaboranten, Chemikanten, Industriekaufleute, Produktionsfachkräfte, Oberflächenbeschichter und Industriemechaniker. Nach einer kurzen Einführung durch zwei externe Trainer startete das Team mit dem Outdoor-Parcours. Für die Azubis, die zum ersten September ihre Ausbildung begonnen haben, sollte das Training auch ein schnelleres gegenseitiges Kennenlernen fördern, um optimal auf ihre neuen Aufgaben und die Arbeit in den jeweiligen betriebsinternen Teams vorbereitet zu sein.

Als neue Mitglieder der Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH und Co. KG war es Geschäftsführer Dr. Michael Zöllinger ein besonderes Anliegen, dass die bei Schlötter gelebten Unternehmenswerte den neuen Auszubildenden nähergebracht wurden.

Mit Teamgeist wertschätzend, schneller und gemeinsam ans Ziel

Im Fokus des Trainings stand die Zusammenarbeit im Team mit ganz besonderer Achtsamkeit auf die Kommunikation untereinander, Kritikfähigkeit und die Rücksichtnahme auf individuelle Stärken und Schwächen. „Die Verlagerung der Teamaufgaben in den Wald war aufregend und das Beste an diesem Tag war das Kennenlernen aller Schlötter-Azubis“ meinte Sarah Habdank, Industriekauffrau im ersten Ausbildungsjahr.

Unsere Azubis wie auch unsere Ausbilderinnen und Ausbilder sind nach diesem Training überzeugt, dass solch ein aktiver Workshop langfristig nachwirkt und die Teamarbeit auf eine bessere Basis stellt.

 

Fotos können kostenfrei über das Schlötter-Portal heruntergeladen und honorarfrei verwendet werden: https://maxschloetter-my.sharepoint.com/:f:/g/personal/longina_rapp_schloetter_de/EmW4LHPhzwhOv40LfmSFCnkBVOsK-ftW-aYIMA29TFLhTw?e=6JZIJ6

(Quelle: Dr. Ing. Max Schlötter GmbH u. Co KG)

Vortrag von Schlötter auf den ZVO-Oberflächentagen

Die diesjährigen ZVO-Oberflächentage finden nach der Premiere 2018 zum zweiten Mal in Leipzig statt. Vom 14.-16. September 2022 trifft sich die Branche im Congress Center Leipzig. Im Rahmen der Oberflächentage erwartet die Besucher auch ein spannendes, vier- bzw. fünfzügiges Vortragsprogramm.
Von der Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG hält Dr. Anna-Theresa Schmidt am Donnerstag, den 15. September um 10.50 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Erstellung eines CO2-Fußabdrucks“, was ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität eines Unternehmens ist. Anhand eines Beispiels zeigt sie den Weg azf, wie man von der Planung zu einem Corporate Carbon Footprint gelangt und welche Resultate man daraus ziehen kann. In der Industrie haben die Scope 3 Emissionen häufig eine beachtliche Rolle (etwa 70 %), weshalb bei der Erstellung des CCF sowohl Scope 1, Scope 2 und Scope 3 Emissionen betrachtet werden.

Neuer Vertriebspartner in Italien

Die Firma Dantecaneva S.r.l. ist seit vielen Jahren unser kompetenter Vertriebspartner in Italien. Zum Jahresende wird Dr. Alberto Todescan einen Teil seiner Firma an die Kemia S.r.l., Arezzo, übergeben. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir mit der Kemia S.r.l. eine Vereinbarung über die künftige Zusammenarbeit getroffen haben, die von ihrem Eigentümer, Herrn Mario Stanghini, auf der Surface Technology Germany 2022 in Stuttgart per Handschlag unterzeichnet wurde.

Die Gruppe Kemia S.r.l. und Dantecaneva S.r.l. werden in Zukunft den Exklusivvertrieb in Italien für die Produktpalette der Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG übernehmen. Die Kunden können sich somit auf eine effiziente Handelsorganisation und eine optimale technische Unterstützung verlassen, die durch die Kompetenz und die Ausstattung der neuen Gruppe gewährleistet wird.

www.kemiasrl.com

 

Tradition verbindet

Seit genau 110 Jahre gibt es die Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG und seit über 70 Jahren sind wir Geislingen an der Steige daheim. Fest verankert in der 5-Täler-Stadt sind wir ein familiengeführtes Unternehmen geblieben, bereits in der 4. Generation. Unseren Firmeninhabern war es von jeher wichtig, den Standort in Geislingen zu sichern und zu fördern. Dabei fühlt man sich auch der Region verbunden und verpflichtet.

Dass Tradition und die Liebe zur Region verbindet, zeigt unsere Social-Media-Kampagne mit der Kaiser Brauerei aus Geislingen. Echte schwäbische Braukunst trifft Galvanotechnik und herauskommt feinstes Kaiser Export mit vergoldeten Bügelflaschen und Etiketten im Schlötter-Jubiläums-Design.

Wer mit uns feiern und einen Bierkasten gewinnen möchte, folgt uns und der Kaiser-Brauerei auf Instagram oder Facebook. Genauere Information zu unserem Gewinnspiel erfahren Sie auf unseren Social-Media-Kanälen.

 

Schlötter auf der SurfaceTechnology 2022: Energieeinsparung im Fokus

Endlich wieder SurfaceTechnology Germany! Nach der coronabedingten Absage der Messe 2020 freut sich die Branche auf die SurfaceTechnology 2022, die vom 21.-23. Juni 2022 in Stuttgart stattfindet. Rund 220 nationale und internationale Aussteller präsentieren auf der Fachmesse die wichtigsten Trends der Oberflächentechnik. Auch bei der Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG hat die SurfaceTechnology einen festen Platz im Messekalender. Als Lösungsanbieter stellt Schlötter auf der Messe ganzheitliche Lösungen für Galvano-Chemie, Anlagentechnik und Service vor (Halle 1, Stand C28). 2022 feiert Schlötter außerdem sein 110-jähriges Jubiläum; das Unternehmen wurde 1912 von Dr.-Ing. Max Schlötter in Leipzig gegründet.

Schlötters Produkt-Highlights auf der SurfaceTechnology sind: Die patentierten alkalischen Zink-Nickellegierungsbäder der SLOTOLY ZN VX Produktfamilie, SLOTOLOY ZN 210 VX (Trommelanwendung) und SLOTOLOY ZN 80 VX (Gestellanwendung), die sich in der Praxis bestens bewährt haben. Dank einer Spezialanode wird die Bildung von Cyaniden bei der Beschichtung weitgehend verhindert. Die preiswerte Alternative zu Membransystemen führt in der Praxis nachweislich zu einer Senkung des Chemie-, Nickel- und Energieverbrauchs bei Beschichtung und Kühlung. Der für die Beschichtung und Kühlung notwendige Energiebedarf wird bis zu 35% reduziert. Zusammen mit der Passivierung SLOTOPAS ZNT 80 und der Versiegelung GM 2450 bilden die SLOTOLOY ZN VX Prozesse ein perfektes Trio in Sachen Korrosionsschutz und tribologischen Eigenschaften. Die Versiegelung GM 2450, die auch im Fachforum vorgestellt wird, erfüllt die neuen Standards für schmiermittelhaltige Versiegelungen für Verbindungselemente. Sie deckt die Anforderungen der VW 01131 oder den MBN 10544 ab.

Bei der Konzeption von Galvanoanlagen fokussiert sich Schlötter immer auf die Einsparung von Energie und den für die Beschichtung notwendigen Ressourcen. Die Auslegung der Verfahren, Prozessschritte und Anlagenkomponenten folgt dieser Prämisse.

Zusammen mit iChemAnalytics präsentiert Schlötter auf dem Messestand auch einen neuartigen Prüfstand, der eine prozessbegleitende Überwachung der Wasserstoffaufnahme ermöglicht. Innerhalb von 60 – 120 Sekunden Prüfdauer sind belastbare Kennzahlen und ein Prozessmonitoring bezüglich Wasserstoffversprödung möglich. Beispielsweise lässt sich die Wasserstoffentwicklung in Vorbehandlungsprozessen wie dem Beizen überwachen. Mit dem Beizentfetter SLOTOCLEAN BEF 1790 hat Schlötter ein Produkt entwickelt, das den Wasserstoffeintrag in den Grundwerkstoff effektiv vermindert. Dadurch lassen sich Wärmebehandlungsschritte wie das Tempern verringern.

Auch im Fachforum ist Schlötter mit zwei Fachvorträgen vertreten: In ihrem Vortrag „Keine Angst vor Wasserstoffversprödung – ein Lösungsansatz“ (Mittwoch, den 22. Juni, von 11.00 – 11.20 Uhr) beschäftigt sich Vera Lipp, Teamleiterin F&E für PCB und Elektronik, mit der Qualitätssicherung bei der Oberflächenbehandlung hochfester Verbindungselemente. Oliver Daub vom F&E-Team kathodischer Korrosionsschutz präsentiert mit der Versiegelung SLOTOFIN GM 2450 eine „Hochleistungsversiegelung für Verbindungselemente“, die höchste Anforderungen an Korrosionsschutz und Reibzahl erfüllt (Mittwoch, den 22. Juni, 15.20 – 15.40 Uhr).

Wir freuen uns, Sie auf unserem Messestand in Halle 1, C28 begrüßen zu dürfen.

Schlötter auf der SVTM 2022

Ein Novum für Schlötter: Zum ersten Mal ist die Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG auf der vom französischen Fachverband A3TS organisierten Messe SVTM 2022 vertreten, die vom 08. Juni – 09. Juni 2022 in Nantes stattfinden wird. Der Verband A3TS (Association de traitements thermiques et de traitement de surfaces) wurde 1969 gegründet und umfasst rund 800 nationale und internationale Mitglieder. Zu den jährlichen Veranstaltungen von A3TS zählt ein Kongress mit Fachvorträgen sowie eine Fachmesse für Wärmebehandlung, Oberflächentechnik und Vakuumtechnologie, auf der rund 100 Aussteller zu finden sind. „Wir sehen im französischen Markt ein großes Potential für unser Unternehmen. Die Mitgliedschaft im Verband A3TS und die Teilnahme an der Messe sind eine ideale Möglichkeit, unser Produktportfolio in Frankreich zu präsentieren,“ so Thomas Haberfellner, Leiter Vertrieb und Service von Schlötter. Seit Januar 2022 betreut Marwane Lahsini die französischen Kunden von Schlötter.

Schlötter und RBP

Seit heute ist es offiziell: Unser neuer Partner für den nordamerikanischen Markt ist die RBP Chemical Technology, Inc. in Milwaukee.

RBP Chemical Technology Inc. wurde 1954 gegründet und ist seit langem als führender Anbieter von Oberflächentechnologien für die Herstellung von Leiterplatten in Nordamerika bekannt.

Mit dieser Partnerschaft baut die Dr.- Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG ihre Marktposition in der Oberflächentechnik für die Herstellung von Leiterplatten und Elektronikkomponenten weiter aus.

„Die Zusammenarbeit mit RBP ist für Schlötter die erste Wahl. Die Produkte von RBP, die Mitarbeiter und die Herangehensweise an den Markt passen ausgezeichnet zu unserer Philosophie“, sagt Thomas Haberfellner Leiter Vertrieb, bei der Dr.-Ing-Max Schlötter GmbH & Co. KG.

„Die Partnerschaft mit Schlötter, einem der weltweit führenden Unternehmen, ermöglicht es uns, unser Produktportfolio zu vervollständigen und unseren nordamerikanischen Kunden eine umfassende Lösung für den gesamten Prozess der Herstellung von Leiterplatten anbieten zu können“, sagt Ernie Litynski, Präsident von RBP Chemical Technology, Inc.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu unseren Produkten und Technologien auch auf unserem Messestand auf der IPC Apex Expo in San Diego.

Hillebrandt Chemicals und Schlötter gemeinsam auf der STT Eurasia (25.-27.11.2021)

Auf der STT Eurasia in Istanbul präsentieren die Unternehmen Hillebrand Chemicals und Schlötter erstmals gemeinsam ihre galvanotechnischen Spezialverfahren für den türkischen Oberflächenmarkt.

Hillebrand Chemicals fokussiert sich hierbei speziell auf die Abscheidung von Korrosionsschutzschichten und wird Verfahren rund um diesem Bereich vorstellen.

Die Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH gehört zu den führenden Galvanofachfirmen und präsentiert sein breites Produktspektrum für die Bereiche dekorative Schichten und Oberflächen für elektronische Bauteile.

Der Verkauf und Service beider Produktportfolios in der Türkei wird zukünftig von der Hillebrand Chemicals Kimyasal Pazarlama Ltd. Şti. übernommen.

Geschäftsführer des türkischen Tochterunternehmens der WHW Hillebrand Gruppe ist Izzet Aydin. Hr. Aydin leitet als erfahrener und langjähriger Kenner der Galvanoszene das operative Geschäft.

Productronica 2021

Im Zeitraum vom 16. – 19. November 2021 findet die productronica – Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik – in München statt.

Dieses Jahr sind wir Aussteller. Sie finden uns in der Halle B3, Stand 119 und wir freuen uns, Sie persönlich begrüßen zu dürfen.

Präsentieren werden wir Ihnen ein breites Portfolio an Durchmetallisierungs-, Kupfer-, Zinn und Zinnlegierungs-, sowie Silber- und Goldverfahren für die Herstellung von Leiterplatten und elektronischen Komponenten.

Schlötter ist jetzt auch auf Facebook, LinkedIn und Xing

Endlich ist es so weit: Seit Anfang September 2021 ist die Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG jetzt auch in den sozialen Medien zu finden. Das Unternehmen verfügt nun über ein eigenes Profil auf Facebook, LinkedIn und Xing. „Die sozialen Medien haben sich inzwischen als ein enorm wichtiges Element der Unternehmenskommunikation etabliert. Fast die Hälfte der deutschen Unternehmen nutzt soziale Netzwerke und so möchte auch Schlötter diesen vielseitigen Marketingkanal nutzen, um Kundenbeziehungen noch besser zu pflegen“ meint Julia Krämer, verantwortlich für Marketing und Kommunikation bei Schlötter.

Das Social-Media-Team von Schlötter wird in Zukunft regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Unternehmen berichten und Menschen vorstellen, die bei Schlötter arbeiten. Potenzielle Bewerber und Bewerberinnen, die sich für eine Mitarbeit bei Schlötter interessieren, können sich damit über Schlötter informieren und sich ein eigenes Bild von dem Unternehmen machen. Aber der Social-Media-Auftritt richtet sich nicht nur an potenzielle Bewerber, sondern auch an Kunden und Lieferanten. Auch für sie ist es interessant zu erfahren, welche Menschen hinter Schlötter stecken.